Umgang mit bestätigten Corona-Fällen

2. November 2020

Umgang mit bestätigten Corona-Fällen

2. November 2020

Bei Auftreten eines, durch das Gesundheitsamt bestätigten, Corona-Falles, verfahren wir nach den gültigen Vorgaben des Kultusministeriums und des Gesundheitsamtes.

Das bedeutet:

Tritt ein Corona-Fall in einer Klasse auf, begeben sich alle Schüler*innen der Klasse sowie Lehrkräfte, die in der jeweiligen Klasse, in direktem Kontakt (K1-Personen), unterrichtet haben umgehend für 14 Tage ins Distanzlernen (Homeschooling). Über häusliche Quarantäne entscheidet das Gesundheitsamt.
Alle anderen Klassen der Schule wechseln ggf. auf Anordnung des Gesundheitsamtes in Szenario B (Unterricht im täglichen Wechsel von Gruppe rot und Gruppe grün).

Beim Auftreten von Symptomen, wenden sich die Betroffenen an ihren Hausarzt.

Bleiben Symptome aus, kehren die Betroffenen nach Ablauf der Quarantäne bzw. der 14 Tage Distanzlernen in den Schulbetrieb zurück.

×